Aufgrund der aktuellen Situation und der Entwicklungen der letzten Tage, sowie den behördlichen Vorgaben scheint eine Durchführung für fasnächtliche Grossanlässe schlicht weg unmöglich zu sein. Aus diesem Grund haben der Verein „Städtlefasnacht Laufenburg CH“, die Fasnachtsvereine und die Narrenzünfte von Laufenburg, in enger Abstimmung mit dem Bürgermeister von Laufenburg DE und dem Stadtammann von Laufenburg CH entschieden, die Städtlefasnacht 2021 in Laufenburg abzusagen. Dies bedeutet konkret, dass alle fasnächtlichen Ereignisse, vor allem das Open-Air-Guggen-Festival, das Häxefüür und der grenzüberschreitende Fasnachtsumzug am Sonntag, nicht stattfinden werden. 

 

Diese Entscheidung ist uns sehr schwergefallen, allerdings steht der verantwortungsvolle Umgang mit der Gesundheit aller im Vordergrund.

 

Trotz der Absage der Veranstaltungen der Städlefasnacht Laufenburg, wird die Fasnacht kommen. Über die Fasnachtstage werden wir, wie gewohnt, die Gassen mit den farbigen Fähnchen schmücken.

 

In schwierigen Zeiten müssen schwierige Entscheidungen getroffen werden. Dennoch sind wir voller Hoffnung, dass im Jahr 2022 die Städlefasnacht Laufenburg wieder im gewohnten Rahmen durchgeführt werden kann.

 


Die Laufenburger Städtlefasnacht ist Teil der schwäbisch-alemannischen Fasnacht und wurde bereits bei der Entstehung der Narro-Alt-Fischerzunft im Jahre 1386 gefeiert. Die einzigartige Lage der beiden Schwesterstädte dies- und jenseits des Rheins, bildet die Grundlage für das einmalige Fasnachtserlebnis, welches tausende Besucherinnen und Besucher alljährlich in ihren Bann zieht.

 

Die Organisation Städlefasnacht Laufenburg besteht aus Vertretern von je vier Fasnachtsorganisationen aus Laufenburg Schweiz und Laufenburg Baden. Gemeinsam wird die Laufenburger Städtlefasnacht mit viel Herzblut organisiert und macht Sie dadurch alljährlich zu einem einzigartigen, grenzüberschreitenden Erlebnis.